Manuelle Therapie Level II

Weiterführende Techniken und Zusammenhänge
"Pathologie - orientiertes - neurophysiologisches Konzept"

Die Kurse MT Level II beinhalten vertiefende Informationen und Techniken zu folgenden Themengebieten: Biomechanik –Neurophysiologie –Pathologie – Ursache-Folge-Ketten Evidence based Medicin (Wissenschaftliche Grundlagen) – Clinical reasoning – ICF – Dokumentation – Literatur und Internetrecherche zu medizinischen Themen – Weiterführende Techniken (Manipulationen und myofasciale Techniken, Automobilisation, Stabilisation) im Bereich des Beckens und der LWS. – Weiterführende Techniken (Manipulationen und myofasciale Techniken, Automobilisation, Stabilisation) im Bereich der BWS und des Thorax. – Weiterführende Techniken (Manipulationen und myofasciale Techniken, Automobilisation, Stabilisation) im Bereich der HWS, der Kopfgelenke, der Kiefergelenke und des Schädels.


Inhalt Modul I

– Becken – Lendenwirbelsäule – Grundlagen, Revision und Update. – Indikationen, Kontraindikationen – Safety und Aufklärungspflicht – Anatomie, Biomechanik, – Neurophysiologie – Pathologie – Manipulationstechniken am Becken (Os coxae, Os sacrum) – Manipulationstechniken an der LWS. – Absteigende u. Aufsteigende osteopathische Ketten – ICF – Dokumentation

Inhalt Modul II

– Brustwirbelsäule und Rippen – Grundlagen, Revision und Update – Indikationen, Kontraindikationen – Safety, Aufklärungspflicht – Anatomie, Biomechanik – Neurophysiologie – Manipulationstechniken an der Brustwirbelsäule – Manipulationstechniken an den Rippen – Neurophysiologische –u. biomechanische Ketten – Evidence based medicin – Themenrecherche (Literatur/Internet)

Inhalt Modul III

– Halswirbelsäule, Kopfgelenke, Kiefergelenke – Grundlagen, Revision und Update – Safety, Aufklärungspflicht – Indikationen, Kontraindikationen – Anatomie, Biomechanik, Neurophysiologie – Manipulationstechniken an der Halswirbelsäule – Manipulationstechniken an den Kopfgelenken – Manipulationstechniken am Kiefergelenk – Neurophysiologische- u. biomechanische Ketten – Clinical reasoning

Biomechanik

Wiederholung und Vertiefung der Biomechanik; Physiologie und Pathophysiologie der Bewegungen. Haltungs-Gang- und Bewegungsanalyse

Neurophysiologie:

Körpereigene Mechanismen zur Schmerzerlebnismodulation. Physiologie und Pathophysiologie von Nozizeptivität. Segmentale und globale Regulation der Trophik. Beeinflussbarkeit durch MT

Pathologie:

Krankheitsbilder, Systemerkrankung, Grundlagen Pharmakologie, Pathologie von reversiblen Bewegungseinschränkungen Ursache-Folge-Ketten: Biomechanische- und neurophysiologische UFK's, viszerale Zusammenhänge, Kompensation/Dekompensation

Evidence based Medicin:

(Wissenschaftliche Grundlagen) Was ist Wissenschaft, Validität, Randomisierung, Blindierung etc.

Clinical reasoning:

Erstellen und kritisches Hinterfragen und Umsetzen von Behandlungs-plänen, Behandlungsleitlinien und Behandlungsergebnissen

ICF:

Das Bio-psycho-soziale Model verstehen. Bedeutung für Physiotherapie und Manuelle Therapie

Dokumentation:

Physiotherapie/ Manuelle Therapie ohne ärztlichen Behandlungsauftrag Neue Verantwortung, neue Verpflichtungen

Literatur und Internetrecherche zu medizinischen Themen:

Zeitschriften und Internetdatenbanken nutzen und kritisch beurteilen

Weiterführende Techniken:

(Manipulationen und myofasciale Techniken, Automobilisation, Stabilisation) im Bereich des Beckens und der LWS. im Bereich der BWS und des Thorax. im Bereich der HWS, der Kopfgelenke, der Kiefergelenke und des Schädels.

Kursdaten: 20 FP

_ inkl. Prüfung

Modul I:: 12.12. – 15.12.2013

Modul II: 2014

Modul III: 2014

Kursbeginn:

Donnerstag, 09:30 Uhr

Kursort:

Köln



Kursgebühr:

395 Euro pro. Modul inkl. Skript und Verpflegung

Referenten:

Helmel PT Bc., Fachlehrer MT 

Adressaten:

Manualtherapeuten