Qi-Gong

und chinesische Heilkunst

Überliefertes Wissen, eingebettet in ein modernes, ganzheitliches Konzept.

Qi-Gong ist eine chinesische Meditations-, Konzentrations- und Bewegungsform zur Kultivierung von Körper und Geist. Es setzt sich aus zwei eigenständigen Begriffen ,,Qi‘‘ = Lebensenergie und ,,Gong‘‘ = die Übung zusammen. Das Qi bildet als Grundlage der chinesischen Medizin die Vorstellungskraft und stärkt die Konzentrationsfähigkeit.

Die chinesische Medizin ist eine ganzheitliche Medizin, sie sieht nicht nur den Körper sondern auch den Geist. Der Geist steuert den gesamten menschlichen Körper und bedarf daher eines besonderen Trainings. Der Körper wird in Ying und Yang unterteilt. Diese beiden Seiten müssen in einem Gleichgewicht stehen. Der Zustand des Gleichgewichts beinhaltet die körperliche Gesundheit.

Das Qi beeinflusst den Ausgleich zwischen Ying und Yang. Ist der Mensch stark und gesund, dann harmoniert auch ihr Ying und Yang. Qi- Gong ist eine Methode, um den Geist zu stärken und somit für einen gesunden Körper zu sorgen.

Der Aufbau-Kurs findet 2 Wochen später, am 19. Juni 2013, in der Therapie-Oase in Burscheid statt – ggf. bei gutem Wetter auch im Grünen am Landscheider Bach. Die Therapie-Oase gehört zum Hotel & Restaurant Gut Landscheid (www.gut-landscheid.de). Der Fokus liegt hier auf der Traditionellen Chinesischen Medizin. Weitere Behandlungsschwerpunkte sind dabei u.a. die Akupunktur, das Schröpfen oder die Qi Gong-Akupressur. Zum Kompetenzteam gehören des Weiteren Dieter Trzolek und Marcel Calmund.

Kursdaten:

05.06.2013

Kursbeginn:

Mittwoch, 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Kursgebühr:

50 Euro

Kursort:

Köln/Burscheid



Referentin:

Dr.(V.R. China) Yuele Gao, HP, Qi Gong-Meister

Adressaten:

PT, Sporttherapeuten, -lehrer, Masseure und med. Bademeister